Russisch Deutsch
header-tixel Klinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie - Schönheitsoperationen
Klinik Dr. Katrin Müller
Fachklinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Tixel – Medizinische Faltenbehandlung ohne Laser

Effektive Hautverjüngung durch gezielte Wärme

Tixel Behandlungs-Gerät

Probleme mit der Haut, wer kennt sie nicht? Vor allem Falten, aber auch Pigmentflecken, ein grobes Hautbild und Narben stören beim Blick in den Spiegel. Die Ästhetische Medizin kennt inzwischen etliche Behandlungsmethoden, die sich je nach Anwendungszweck mehr oder weniger gut eignen.

TIXEL® ist eine Weltneuheit im Anti-Aging-Bereich, die mit natürlicher Hitze arbeitet und schonend, schnell und schmerzarm die Hautstruktur verbessert und das Hautbild in Gesicht, Hals, Dekolleté und Händen verjüngt.

Als Methode zur Hautverjüngung, mit der man den Alterungsprozess der Haut zurückdrehen kann, waren bisher nur Laser-Behandlungen bekannt. Dabei gab es aber unerwünschte Nebenwirkungen wie Stigmatisierungen, längere Ausfallzeiten oder auch die Gefahr von Pigmentierungsveränderungen.

TIXEL® arbeitet ausschließlich mit hoher Wärme im Millisekundenbereich. Je nach Fragestellung kann die Behandlung sowohl non-ablativ (gewebeschonender) als auch ablativ (abtragend, intensiver) eingesetzt werden, auch bis in die tieferen Hautschichten. Die non-ablative Variante kann ganzjährig durchgeführt werden.

- sanfte Hautverjüngung mit Wärme -

Eine TIXEL® Behandlung verbessert und hilft bei:

  • Falten und feinen Linien
  • Wunsch der Hautverjüngung
  • Verbesserung des Hautbildes
  • Hautverfärbungen
  • Sonnengeschädigter Haut
  • Unregelmäßiger Haut-Textur
  • Altersflecken
  • Aknenarben
  • Boarderline-Narben
  • Moderaten Dehnungsstreifen

Wie funktioniert die Behandlung?

Bei der Tixel® Behandlung berührt eine auf 400 Grad erhitzte Platte mit vielen kleinen Pyramiden aus Gold und Titan die Haut, und weicht dann sofort wieder zurück. Als Resultat entstehen kleine Kanäle in der Haut und es bilden sich Mikroporen. Das führt, je nach eingestellter Tiefe und Dauer der Hitzeeinwirkung, zu einer unterschiedlich starken Neubildung von Kollagen und Elastin. Die Hitze bzw. angeregte Neubildung führt zu einer Straffung des Hautbildes und damit zur Porenverkleinerung und Fältchenglättung. Die Dauer eines Behandlungspunktes spielt sich je nach Einstellung nur im Millisekundenbereich ab.

Tixel® evaporiert Hautgewebe auf eine thermale Weise, die fast mit den fraktionellen CO₂- und Erbium Lasern identisch, jedoch sicher und kaum schmerzhaft ist. Wirkstoffe und Wachstumsfaktoren können zusätzlich durch die Behandlungskanäle in die Haut eingearbeitet werden.

Analgetische Salben zur Betäubung sind nicht erforderlich und sind für die Behandlung kontraproduktiv. Die Heilung erfolgt schnell und die Ausfallzeit ist kurz bzw. bei der non-ablativen Variante besteht keine Ausfallszeit.

Tixel Hautverjüngung

Vorteile gegenüber einer Laser-Behandlung

  • Weniger Karbonisierung und Verkrustung
  • Weniger Schmerzen
  • keine Betäubung oder Kühlung notwendig
  • Kaum Ausfallzeiten
  • Wenig aufwändige Nachbehandlung
  • keine Bestrahlung, nur natürliche Hitze

Wie lange dauert das Verfahren?

Je nach Größe des behandelten Bereichs kann das Verfahren zwischen 20 und 60 Minuten dauern. Direkt vor der Behandlung muss die Haut vorbereitet werden.

Wie fühlt sich die Haut nach der Behandlung an?

Sofort nach der Behandlung werden Sie ein Spannungsgefühl der Haut spüren. Ebenfalls kann sie sich straffer, glatter und jugendlicher anfühlen. Wir empfehlen unmittelbar nach der Behandlung beruhigende Seren auf Wasserbasis oder das Einpflegen von Mesoprodukten, um einen maximalen Behandlungserfolg zu erzielen. Die Hautkanäle sind bis zu 24 Stunden nach der Behandlung geöffnet.

Das definitive Resultat wird in der Regel erst nach 3 bis 6 Monaten oder später sichtbar.

tixel-behandlung-5

Wie viele Behandlungen werden benötigt?

Eine Behandlung besteht meist aus 4 Sitzungen im Abstand von je 4 Wochen. Die Behandlung der Lider sowie Dehnungsstreifen und Narben kann bis zu 6 Behandlungen benötigen. Das Weiterführen der Behandlung kann bei Bedarf nach einer Pause von 3-6 Monaten durchgeführt werden.

Wann ist das Ergebnis ersichtlich?

Die durchgeführten Studien zeigten, dass der Behandlungserfolg bereits nach der ersten Tixel®-Sitzung erkennbar ist, jedoch nach Abschluss der 4. bis 6. Sitzung ist der maximale Behandlungserfolg sichtbar.

Wie lange hält die Wirkung des Verfahrens an?

Die Wirkung ist vom individuellen Alterungsprozess jeder einzelnen Person abhängig und kann bis mehrere Jahre anhalten.

Ist das Verfahren sicher?

Bisherige Studien und Forschungsdaten bestätigen, dass Tixel derzeit zu den wirksamsten und sichersten nicht-operativen Behandlungsmethoden von Gesichts- und Hautfalten zählt.

Im renommierten Fachjournal International Journal of Pharmaceutics erschien die Studie „A Novel Thermo-Mechanical System Enhanced Transdermal Delivery of Hydrophilic Active Agents by Fractional Ablation“ von Dr. Maja Hofmann und Dr. Amnon Sintov, bei der die Wirkung von Tixel® gestestet und nachgewiesen wurde, dass dadurch die Penetration von hydrophilen Molekülen in die Haut ermöglicht wird.

Wie lange nach der Behandlung kann den normalen Aktivitäten wieder nachgegangen werden?

In der Regel können Sie sofort nach der non-ablativen Behandlung wieder ihrer normalen Tätigkeiten nachgehen.

Wir empfehlen zwei Tage nach der ablativen, intensiveren Behandlung keine wichtigen Termine zu planen, denn ca. 2-4 Tage bleibt die Haut leicht bis stark gerötet, die Haut spannt und kann brennen (wie Sonnenbrand). Ebenfalls sollte für 2 Tage kein Make-up benutzt werden.

Haben Sie noch Fragen?

Die Hautbeschaffenheit jedes Menschen weist unterschiedliche optische Eigenschaften und Merkmale auf, die durch Umwelt, Lebensgewohnheiten und andere Besonderheiten beeinflusst werden. Deshalb ist ein ausführliches Beratungsgespräch vor Behandlungsbeginn wichtig. Sie können gern vorab weitergehende Informationen anfordern.