Ästhetische Operationen für Männer Klinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie - Schönheitsoperationen
Klinik Dr. Katrin Müller
Fachklinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Augenringe behandeln

(Unterspritzung mit Hyaluronsäure oder Eigenfett)

Augenringe behandeln

“Du siehst aber gut aus”. Dieses Komplement hören wir manchmal, wenn wir anderen mit strahlenden Augen begegnen. Haben wir stattdessen tiefe Ringe um die Augen, die auch noch dunkel erscheinen, so lautet die Frage eher: “Fehlt Dir etwas”?

In den meisten Fällen liegen die Ursachen für dunkle Schatten unter den Augen nicht in einer genetischen Veranlagung, sondern eher in der konkreten Lebenssituation, die Stress und wenig Schlaf mit sich bringt. Der natürliche Alterungsprozess oder eine zusätzliche Pigmentbildung durch zu viel UV-Licht verstärkt diesen Effekt und lässt uns kränklich und müde aussehen.

Manchmal erscheint die Partie unter den Augen auch eingefallen und als dunkler Schatten. Der durch geschwollene Augenlider entstehende Eindruck wird noch weiter verstärkt, man sei überarbeitet und unausgeschlafen.

Für Männer stellt die Verwendung von Kosmetika keine Alternative dar, zumal Kosmetika generell nur in begrenztem Maße helfen, ebenso wie bekannte Hausmittel. Hier verspricht die medizinische Behandlung von Augenringen deutlich bessere und nachhaltige Erfolge.

Bei einer eingefallenen Augenpartie bietet sich, abhängig vom konkreten Ausgangsbefund, eine Unterspritzung der Augenkontur mit Hyaluronsäure an. Bei der alternativen Behandlung mit Eigenfett können Pigmentverschiebungen durch ein spezielles Verfahren zusätzlich operativ entfernt werden.

Wichtiges in Kürze
Behandlung30 Minuten bis 1 Stunde, je nach Methode
NarkoseOhne Betäubung oder im Dämmerschlaf, je nach Methode
NachsorgeKontrolle des Behandlungserfolges, je nach Methode
HeilungGesellschaftsfähig sofort bzw. nach einigen Tagen, je nach Methode

Allgemein

Hyaluronsäure ist ein körpereigener Füllstoff und eignet sich besonders gut zur Unterspritzung der Augenringe, wenn die Haut unter der Augenhöhle nicht nur dunkel, bläulich oder schattig verfärbt erscheint, sondern auch noch eingefallen ist.

Wird die Haut nun von innen aufgepolstert, so werden Fältchen reduziert und dunkle Schatten sind weniger auffällig. Bei einem Aufspritzen aus der Tiefe ist ein fachgerechtes Arbeiten für den optischen Erfolg sehr wichtig. Die Hyaluronsäure baut sich langsam wieder ab und nach rund 8-12 Monaten ist eine erneute Behandlung empfehlenswert.

Als Alternative kann auch eine Eigenfett-Unterspritzung erfolgen und somit das fehlende Volumen aufgebaut werden. Dazu wird Eigenfett des Patienten entnommen und vor der Operation in spezieller Weise aufbereitet. Die dann folgende erneute Infiltration kann generell mit einem Volumenaufbau des Gesichtes verbunden werden. Ein weiterer Behandlungsschritt verbessert die Hauttextur und rundet den Behandlungserfolg ab.

Behandlung / Operation

Bei einer Unterspritzung von Augenringen mit Hyaluronsäure ist die Dauer der Behandlung abhängig vom Ausgangsbefund und beträgt meistens etwa 30 Minuten. Ein Eigenfett-Transfer erfordert eine umfangreichere Vorbereitung, dauert ca. 1 Stunde und wird in örtlicher Betäubung oder im Dämmerschlaf durchgeführt. Ein natürlicher Volumenaufbau des Gesichtes, mit dem die Unterspritzung kombiniert werden kann, ist durchaus empfehlenswert.

Nachsorge

Nach einer operativen Behandlung von Augenringen ist eine laufende Kontrolle zu empfehlen, um den langfristigen Erfolg der Behandlung sicherzustellen und etwaige Nachbehandlungen zu terminieren.