schönes Dekollete Klinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie - Schönheitsoperationen
Klinik Dr. Katrin Müller
Fachklinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Der Brustimplantatwechsel

Brustimplantate wechseln

Patientensicherheit durch hochwertige Brustimplantate

Bei Brustimplantaten älterer Generationen oder minderer Qualität kann ein Wechsel der Implantate zu empfehlen sein. Zudem können implantatbedingte Veränderungen der Brust wie z.B. eine Kapselfibrose den Brustimplantatwechsel erfordern.

Die fehlerhaft produzierten Implantate des französischen Herstellers “Poly Implantat Prothèse” (PIP) haben in jüngster Vergangenheit einen Skandal herbeigeführt und das allgemeine Bewusstsein für hochqualitative Medizinprodukte geschärft. Hilfreiche Informationen zu der PIP-Problematik finden Sie auch unter der Homepage der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC) und des Bundesinstitutes für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM).

Wichtiges in Kürze
BehandlungCa. 2,5 Std., eine Nacht stationär
NarkoseVollnarkose
Nachsorge6 Wochen Kompressions-BH und
Kompressions-Gürtel (Stuttgarter-Gürtel)
HeilungGesellschaftsfähig nach 6 Tagen

Allgemein

Mit dem Implantatwechsel wird die das Brustimplantat umgebende Kapsel entfernt oder umgewandelt. Zudem kann eine Neupositionierung der Brustimplantate erforderlich sein. Im Vorgespräch wird mit der Patientin geklärt, wie ein möglicherweise bestehender Elastizitätsverlust der Haut, der sich in den Folgejahren nach der Brustoperation eingestellt hat, behandelt werden kann – zum Beispiel durch die Kombination des Implantatwechsels mit einer Bruststraffung.

Um die persönlichen Vorstellungen der “neuen Brust” und die Erwartungen an das OP-Ergebnis genau zu definieren, nehmen wir uns Zeit für ein ausführliches Gespräch mit der Patientin.

Wir verwenden nur hochqualitative Silikongel-Implantate renommierter Hersteller mit lebenslanger Garantie. Nach der Operation erhalten Sie hierzu ein Zertifikat und einen Implantatpass. Weitere Informationen finden Sie auch im Kapitel “Brustimplantate“.

Ablauf der Brustoperation

Der Wechsel von Brustimplantaten dauert abhängig vom Ausgangsbefund und OP-Verfahren 1-2,5 Stunden. Eine Vollnarkose ist erforderlich. Während des ersten Verbandswechsels wird der Druckverband gegen einen Kompressions-BH und eventuell Kompressionsgürtel ausgetauscht. Sie sollten die Kompressionswäsche für 6 Wochen Tag und Nacht tragen.

Nachsorge

Abhängig vom Wundbefund erfolgen nach einem Brustimplantatwechsel regelmäßige Wundkontrollen. Körperliche Anstrengungen und Sport sollten für ca. 6 Wochen vermieden werden. In dieser Zeit ist ebenfalls der Kompressions-BH bei Tag und Nacht zu tragen. Ggf. bedarf es zusätzlich eines Kompressionsgürtels. Das Duschen ist bereits wenige Tage nach der Operation wieder möglich, Baden erst nach abgeschlossener äußerer Wundheilung. Der Prozess der Narbenreifung benötigt viele Monate, daher sollten die Narben mindestens 6 Monate vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden. Weiterhin unterstützen wir eine optimale Narbenbildung durch spezielle Salben, die wir Ihnen nach der Bruststraffung anbieten.

Beratung zum Implantatwechsel

Frau Dr. med. Katrin Müller stehen Ihnen gerne in einem umfangreichen Aufklärungsgespräch zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage – telefonisch oder über das Kontaktformular.