Russisch Deutsch
 Klinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie - Schönheitsoperationen
Klinik Dr. Katrin Müller
Fachklinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Pfeil Rundum Schön

Rundum Schön - Körper und Wohlbefinden im Einklang

Körper und Wohlbefinden im Einklang durch Dr. med. Katrin Müller

„Schönheit ist überall ein gar willkommener Gast.“ So hat es Johann Wolfgang von Goethe schon gesehen. Sie ist oft nicht nur Schlüssel zum Erfolg, sondern trägt vor allem zu unserem inneren Wohlbefinden bei. Die Privatklinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie Dr. med. Katrin Müller erfüllt genau eben diese natürlichen Wünsche mit hochmoderner Ausstattung und schonenden Methoden.

In ihrer Klinik, direkt in der City, bieten Dr. med. Katrin Müller und ihr Team auf drei stilvoll eingerichteten Etagen eine Vielfalt an Behandlungsmethoden mit und ohne Operation. Neben hochmodernen Geräten und Operationssälen, stehen vor allem eine persönliche Beratung und die individuellen Wünsche der Patienten und Patientinnen im Fokus der erfahrenen Plastischen Chirurgin. Sie sorgt durch die Teilnahme an Weiterbildungen auf der ganzen Welt dafür, dass ihre Patienten von entscheidenden Weiterentwicklungen der operativen Techniken als auch nicht-operativen Maßnahmen profitieren dürfen. Dadurch wird der Körper nur gering beansprucht und keine bzw. kurze Ausfallzeiten sind garantiert. Eine neue, nicht-operative und schonende Methode zur Hautstraffung und Verbesserung des Intimbereiches ist das sogenannte ThermiRF, ein hocheffektives Behandlungsgerät mit FDA-Zulassung, das mit gezielter Radiofrequenz und kontrollierter Wärme eine straffende Wirkung erzielt. Das Besondere an der Radiofrequenz-Behandlung ist ihre Tiefenwirkung. Sie wird in den tiefer gelegenen Gewebeschichten eingesetzt, nämlich dort, wo die Regeneration stattfindet.

Fachärztin Dr. Katrin Müller

ThermiVA®

Speziell für Frauen wurde ThermiVA® entwickelt. Ob eine leichte Stressinkontinenz, eine vaginale Erweiterung nach mehreren Geburten, zu große Schamlippen oder Scheidentrockenheit nach Krebserkrankungen. Die Betroffenen leiden sehr unter den Beschwerden oder Veränderungen und wissen oft nicht, wo sie Hilfe suchen können. Ebenfalls wollen viele Frauen keinen operativen Eingriff vornehmen lassen. ThermiVA® bietet dabei einen wichtigen Ausweg, denn das Verfahren bewirkt, dass sich die unterschiedlichen Gewebebereiche der Vagina durch kontrollierte Wärmeabgabe in Form von Radiofrequenzenergie regenerieren, ganz ohne Schnitte und Schmerz. Da diese Behandlung nur äußerlich angewendet wird, entstehen keine Ausfallzeiten.

„Über vaginale Veränderungen zu sprechen, ist in unserer Gesellschaft grundsätzlich tabu. Das macht diese Thematik so schwierig und lässt es den Frauen schwerfallen, sich Behandler für ihr Problem zu suchen. Durch gute Ergebnisse und ein sehr persönlicher Umgang in einem reinen Frauenteam wird die Barriere jedoch schnell abgebaut. Unterstützt wird dies auch durch das Verständnis für die Ängste und Sorgen, das wir den Patientinnen entgegen bringen. Mangelndes Wohlbefinden oder Lustminderungen des Intimlebens gehören dann schnell der Vergangenheit an“, so Dr. med. Katrin Müller.

Drei Sitzungen im Abstand von vier Wochen sind notwendig, um das veränderte Gewebe vollständig zu regenerieren. Eine Besserung ist jedoch schon nach der ersten Sitzung in vielen Fällen vorhanden. ThermiVA® ist ein sehr sicheres Verfahren für Frauen jeden Alters, das zu einem schnellen und sichtbaren Erfolg führt.

ThermiTight®

Eine schonende Alternative zum operativen Lifting bietet das ThermiTight®-Verfahren. Minimal-invasiv angewendet, erzielt es große Erfolge bei der Straffung der Haut im Gesicht und am ganzen Körper. Es erwärmt gezielt das Kollagen in der Tiefe des Gewebes, regt dadurch die Produktion von neuem Kollagen an und kann zusätzlich zur Reduktion von überschüssigen Fettdepots angewendet werden. Kontrolliert wird der Eingriff durch eine Wärmebildkamera. Nur eine Sitzung unter örtlicher Betäubung oder leichtem Dämmerschlaf reicht aus, um der Haut ihre Spannkraft ganz ohne Skalpell zurück zu geben. Hiermit ist erstmals ein Radiofrequenzverfahren in Anwendung, welches die notwendige Hitze in der Tiefe des Gewebes entwickelt und die höchst empfindliche Hautschicht umgeht. Bisher gibt es nur wenige Anwender in Deutschland, die durch entsprechende Weiterbildung die Behandlung durchführen dürfen.

Die ThermiRF-Methode ist außerdem zur Behandlung des vermehrten Schwitzens und zur Beruhigung von Gesichtsmuskeln, vergleichbar dem Botox-Effekt, geeignet und bietet eine innovative Lösung für Gesundheit, Wohlbefinden und ein bestmögliches Ergebnis.

Mehr Informationen zu der tiefenwirksamen Radiofrequenz-Behandlung erhalten Sie unter www.thermi-institut.de und www.dr-katrin-mueller.de

aus “TOP Magazin”, Juni 2016