Ästhetische Operationen für Männer Klinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie - Schönheitsoperationen
Klinik Dr. Katrin Müller
Fachklinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Die Männerbrust

( Gynäkomastie )

Männerbrust / Gynäkomastie

Unter Gynäkomastie versteht man eine ein- oder doppelseitige Brustdrüsenvergrößerung beim Mann. Bei einer Gynäkomastie hat männliche Brust die Optik einer weiblichen angenommen und kann so eine erhebliche psychische Belastung für den Mann darstellen. Zu unterscheiden ist eine “echte Gynäkomastie”, bei der das Brustdrüsengewebe vermehrt ist, von einer “Pseudogynäkomastie”. In letzterem Fall liegt eine Vermehrung des Fettgewebes vor. Die Ursachen der Gynäkomastie können vielgestaltig sein, nicht immer findet man jedoch einen Grund für die Veränderung. Nach dem Ausschluss therapiebedürftiger Ursachen durch uns bzw. andere Fachrichtungen und der Entscheidung zur Operation, kann hierbei auf verschiedene Weisen vorgegangen werden.

Wichtiges in Kürze
BehandlungCa. 1,5-2 Std., befundabhängig
ambulant oder eine Nacht stationär
NarkoseVollnarkose
Nachsorge4-6 Wochen Kompressionsgurt
HeilungGesellschaftsfähig befundabhängig nach 3-6 Tagen

Allgemein

Abhängig vom Ausgangsbefund wird die OP-Variante zur Behandlung der Gynäkomastie individuell gewählt. Dabei kann beispielsweise durch eine Liposuktion überschüssiges Fettgewebe schonend abgesaugt werden. Liegt vermehrtes Drüsengewebe vor, kann es erforderlich sein, dieses mittels eines Minischnittes zu entfernen. Der Hautschnitt wird dabei wenig sichtbar entlang des Warzenvorhofes platziert. In ausgeprägten Fällen der Gynäkomastie mit einem begleitenden deutlichen Hautüberschuss erfolgt zusätzlich eine Hautstraffung. Das Ausmaß der Hautstraffung bzw. die Größe der späteren Narbe ist wiederum von der Menge des Hautüberschusses abhängig.