Plastische und Intim-Chirurgie Klinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie - Schönheitsoperationen
Klinik Dr. Katrin Müller
Fachklinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Optische Verjüngung der Hände

jünger aussehende Hände

Die Hände verraten das wahre Alter – in diesem Sprichwort liegt viel Wahrheit: Im Zuge des Alterungsprozesses reduziert sich im Bereich des Handrückens häufig das Unterhautfettgewebe. Venen, Knochen und Sehnen treten immer deutlicher hervor. Die Hände verlieren ihre jugendliche Optik. Bei einer optischen Verjüngung der Hände ist daher ein Volumenaufbau unter der Haut des Handrückens das wichtigste Ziel. Weiterhin sind die Verjüngung des Hautbildes und die Entfernung sogenannter “Altersflecken” für einen ästhetischen Erfolg entscheidend. Dies kann sowohl operativ wie auch nicht-operativ erreicht werden.

Wichtiges in Kürze
BehandlungCa. 0,5-1 Std., ambulant
NarkoseAbhängig von der Behandlung bzw. Eingriff
NachsorgeGgf. lokale Kühlung, Hautpflege
HeilungGesellschaftsfähig sofort nach der Behandlung

Allgemein

Eine nicht-operative optische Handverjüngung wird mit Hilfe von Füllstoffen (Fillern) durchgeführt. Dabei werden die eingefallenen Hautpartien am Handrücken aufgefüllt und somit aufgepolstert. Bei einer optischen Handverjüngung mittels Fillern können verschiedene Füllsubstanzen zum Einsatz kommen, die jeweils unterschiedlich haltbare Ergebnisse aufweisen. Ggf. ist die Kombination mit einer weiteren Behandlung sinnvoll, um auch Altersflecken zu entfernen.

Eine weitere Möglichkeit der optischen Handrückenverjüngung ist das Unterfüttern des Unterhautgewebes mit Eigenfett (Lipofilling, Lipotransfer). Das eigene Fettgewebe wird dabei meist am Bauch oder an den Oberschenkelaußenseiten bzw. -innenseiten entnommen. Nach entsprechender Aufbereitung wir das Eigenfett für einen Volumenaufbau des Handrückens verwendet. Hierbei bedienen wir uns einer speziellen Technik, die eine hohe Rate einheilender Fettzellen ermöglicht und ein ästhetisch sehr ansprechendes Ergebnis realisiert. Die Hände wirken dadurch kräftiger und jünger. Ggf. bedarf es einer Wiederholung des Eingriffs.

Ebenfalls nutzen wir für die Verjüngung der Hände noch den Effekt von Stammzellen.

In sehr seltenen Fällen kann an einer gealterten Hand auch ein Hautüberschuss vorliegen. Dieser wird im Zuge der optischen Handverjüngung möglichst narbensparend entfernt.

Operation

Die optische Handverjüngung dauert abhängig vom Ausgangsbefund und der gewählten Methode 30 Minuten bis zu einer Stunde. Abhängig vom Verfahren ist eventuell keine Betäubung oder ein Handblock und örtliche Betäubung erforderlich.

Nachsorge

Nach einer optischen Handverjüngung erfolgen regelmäßige Kontrollen des Behandlungserfolges.