Operationen im Gesicht Klinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie - Schönheitsoperationen
Klinik Dr. Katrin Müller
Fachklinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Das Peeling und Needling

Peeling und Needling

Aknenarben, Pigmentflecken, Falten oder auch das Absacken des Gewebes bedingt durch den Alterungsprozess – um die Regeneration der Gesichtshaut anzuregen und kleinere Schönheitsmakel verschwinden zu lassen, bietet sich ein medizinisches Peeling oder ein medizinisches Needling an. Beide Methoden stimulieren durch Mikroverletzungen die Regeneration der Haut.

Während bei einem Peeling die oberen Hautschichten mit allen sich darin befindlichen Makeln abgelöst werden und eine neue, frische Haut freigegeben wird, regt das Needling die Collagenproduktion in den tieferen Schichten der Haut an. Narben und Fältchen verschwinden zusehends und die Haut gewinnt insgesamt an Festigkeit und Volumen.

Sowohl bei einem Peeling wie auch bei einem Needling können mehrere Behandlungen notwendig sein, um das individuelle Behandlungsziel zu erreichen. Da wir verschiedene Formen des medizinischen Peelings und Needlings anbieten, kann der Patient eine Auswahl treffen bezogen auf seine Wünsche zum Behandlungsergebnis oder auch einer möglichen oder keiner Ausfallszeit.

Wichtiges in Kürze
BehandlungCa. 0,5-1 Stunde, je nach Methode
NarkoseKeine Betäubung oder Vollnarkose, je nach Methode
NachsorgeBefundkontrollen und intensive Hautpflege
HeilungGesellschaftsfähig sofort, ggf. nach 14 Tagen, je nach Methode

Allgemein

Nach dem Auftragen auf die Haut dringt bei einem medizinischen Peeling die verwendete Substanz in die Hautschichten ein. Je nach Peelinglösung und Konzentration ist die Eindringtiefe unterschiedlich. Sie löst unter anderem alte Hornschichten ab, arbeitet sich in die Tiefe vor und regt die Haut zur Regeneration an. Zudem werden hierdurch in der Lederhaut (Dermis) verstärkt kollagene Fasern und Elastin gebildet. Auch Wasser wird wieder vermehrt in der Haut gebunden. So kommt es insgesamt zu einer gleichmäßigeren Neustrukturierung des Gewebes und der Feuchtigkeitsgehalt der Haut steigt. Grobe Hautporen verfeinern sich und eine ungleichmäßige Pigmentierung wird wieder ebenmäßiger. Nach einem Peeling wirkt die Haut somit glatt, rosig und einfach jugendlicher. Sonnenbedingte Zellschäden, Aknenarben und feine Fältchen werden reduziert oder sogar komplett beseitigt.

Beim Micro-Needling, auch “Derma-Akupunktur” genannt, wird die Haut mit einem mit kurzen Nadeln besetzten “Needling-Roller” behandelt. Beim Einstechen in die oberste Hautschicht, die Epidermis, reizen diese Nadeln bestimmte Rezeptoren, so dass vermehrt Wachstumsfaktoren ausgeschüttet werden. Diese Wachstumsfaktoren stimulieren die Produktion von Kollagen- und elastischen Fasern sowie von Hyaluronsäure – der Schlüssel zu mehr Elastizität und Festigkeit der Haut. Abhängig von der Länge der feinen Nadeln bzw. der Eindringtiefe der Nadeln, reicht eine einmalige Behandlung (in Dämmerschlaf oder Vollnarkose) oder mehrfache Behandlungen (ohne Narkose) sind erforderlich. Das Needling eignet sich nicht nur ideal für die Anwendung im Gesicht. Auch am Körper hilft es, die Erscheinung von Narben, Schwangerschaftsstreifen oder Cellulite zu verbessern und das Bindegewebe insgesamt zu straffen.

Behandlung

Die von uns angewendeten Verfahren des medizinischen Peelings dauern abhängig vom Ausgangsbefund 0,5-1 Stunde und werden ohne Betäubung oder in einem kurzen Dämmerschlaf/Vollnarkose durchgeführt.

Beim Needling, das abhängig vom Ausgangsbefunde ebenfalls rund 0,5-1 Stunde dauert, wird die Haut zuvor mittels Creme betäubt. Das tiefreichendere Needling-Verfahren bedarf einer Vollnarkose.

Nachsorge

Eine intensive und auf die Behandlung abgestimmte Hautpflege ist erforderlich. Regelmäßige Kontrollen nach einem medizinischen Peeling oder einem Needling sind empfehlenswert, um den Behandlungserfolg langfristig aufrechtzuerhalten und etwaige Nachbehandlungen zu terminieren.